Die Damenaltersmannschaft auf der DM in München


Schützenverein Etzhorn
Die Damenaltersmannschaft auf der Deutschen Meisterschaft in München

Das Training der ersten Mannschaft mit Doris Landwehr, Hannelore Bolte und Marianne Vallan sowie Christel Buddeberg, die sich in der Einzelkonkurrenz qualifiziert hatte, konnte nach der Landesmeisterschaft nochmals intensiviert werden. Mit guten Gefühlen ging es auf den Weg nach München.

Endlich war der Wettkampftag da. Die nötige Spannung vor dem Wettkampf war am Morgen des Wettkampfes deutlich zu spüren. Nun konnte man seine Form zeigen. Doris Landwehr zeigte gleich, sie wollte oben mitmischen. Hannelore Bolte ging es ebenso. 100 Ringe für Doris und 99 Ringe für Hannelore. Marianne Vallan hatte zu Anfang Probleme. 95 Ringe steuerte sie bei.

Schon gleich ging der Blick auf die Anzeigentafel. Die Mannschaft aus Schiefbahn war ringgleich mit unserer Mannschaft. Je 6 Ringe Rückstand wiesen die Mannschaften aus Gronau und Adenau aus. Die Mannschaft aus Gronau/Westfalen hatte schon 16 Ringe Rückstand aufzuweisen.

Wird es einen Zweikampf zwischen Schiefbahn und Etzhorn geben?

Doch was war das? Doris schoss eine „8“. Würde dieser Schuss sie aus der Bahn werfen? Nein! Mit Kampfgeist und Können hat sie in der zweiten Serie 97 Ringe erreicht. 100 Ringe folgten dann. Hannelore erzielte auch in der zweiten Serie 99 Ringe, musste dann aber in der 3 Serie mit 96 Ringen zufrieden sein. Marianne konnte sich ständig steigern und kam auf 96 und 98 Ringe.

Und was machten unsere Gegner? Der vermutete Zweikampf war eingetreten. Die anderen Mannschaften verloren weiterhin an Boden und hatten mit den Plätzen 1 und 2 nichts mehr zu tun.

Nach 30 Schuß betrug der Vorsprung für die Mannschaft aus Schiefbahn 3 Ringe. Gleich in der 4. Serie konnten die Schiefbahner ihren Vorsprung auf 6 Ringe ausdehnen. Doris 97 Ringe, Hannelore 97 Ringe und Marianne 96 Ringe war das Ergebnis unserer Mannschaft. Marianne konnte in der 5. Serie endlich lächeln, 99 Ringe für sie. Und die beiden anderen? Doris kam wieder auf 97 Ringe. Hannelore konnte endlich die von ihr erwünschten 100 Ringe in der Serie erzielen. Jetzt wurde der Rechenstift des Trainers munter. Der Rückstand zu Schiefbahn verringerte sich wieder auf 3 Ringe. Hoffnung kam auf.

Wie sah die Einzelwertung aus? 5 Teilnehmerinnen ganz eng beieinander. Würde es für Doris und Hannelore zu Medaillen reichen? Hannelore fehlte das Glück, 96 Ringe und 587 Ringe Gesamt. Dann ging es Schlag auf Schlag.

Doris erzielte 98 Ringe und setzte sich an die Spitze. Hannelore vorläufig auf Platz 2. Die Vorjahrssiegerin aus Schiefbahn erzielte wie Hannelore in der letzten Serie 96 Ringe und ein Gesamtergebnis von 587 Ringe, platzierte sich aber hinter Hannelore. Marianne hatte wenig Glück und kam auf 94 Ringe.

Die ehemalige Nationalschützin Sabine Müller, die für Schiefbahn an den Start ging, erzielte in der letzten Serie 100 Ringe, damit konnte diese Mannschaft ihren Vorsprung auf 7 Ringe erweitern.

Aber auch in der Einzelwertung war Sabine Müller vorn.

Der Sieg für die Schiefbahner stand fest. Doris lag auf Platz 2 und Hannelore auf Platz 3.

Eine Teilnehmerin könnte sich noch dazwischen schieben. Ein Spurt des Trainers zum Stand der Konkurrentin war nötig. Dort konnte er zusehen, wie unser Silber und unser Bronze gefestigt wurden. Die Enttäuschung dieser Mitstreiterin konnte er gut nachvollziehen.

Christel Buddeberg erreichte 571 Ringe und konnte sich damit nicht im Vorderfeld platzieren.

Die bisherige Bestleistung beim Gewinn einer Deutschen Meisterschaft in der Damenaltersmannschaft lag bei 1743 Ringe. Eine Steigerung auf 1754 Ringe reichte für unsere Mannschaft nicht zur Goldmedaille.

Aber auch Fairness gehört zum Sport. Unsere Mannschaft hat sofort ohne Neid den glücklichen Gewinnern gratuliert.

Bei der Siegerehrung konnten unsere Damen dann die Silbermedaille voller Stolz in Empfang nehmen. Das Sahnehäubchen waren dann die Medaillen für Doris Landwehr in Silber und Hannelore Bolte in Bronze. Herzlichen Glückwunsch.

 

News

13.11.2017
Bericht 2. Bundesliga Gewehr Wettkampf am 12.11.2017 in Etzhorn [hier]
19.10.2017
Bericht zum ersten Wettkampftag in der 2. Bundesliga [hier]
Landesmeisterschaft Ergebnisse
Die Ergebnisse der Landesmeisterschaft für die Etzhorner Schützen [hier]
25.04.2017
Erlebnisbericht zum Pressegespräch am 18.04.2017 in Etzhorn. [hier]
23.12.2016
25 Gold-, 20 Silber- und 11 Bronzemedaillen gingen bei den Landesmeisterschaften auf das Konto der Etzhorner Schützen! [hier]

Ältere News

finden Sie in unserem News-Archiv: [hier]

Info Center





Aktuelle Termine:


13.12. - Etzhorn
Rundenwettkampf LG Auflagei

13.12. - Etzhorn
Rundenwettkampf LG Auflagei

15.12. - Neusüdende
Bez.-Klasse 3 Luftgewehri

17.12. -
Weihnachtsfeieri


Weitere Termine: (hier)


Über uns:


SV Etzhorn

Wilhelmshavener Heerstr. 359 A
26125 Oldenburg

Tel.: 0441-391106
E-Mail: info@sv-etzhorn.de

Mehr über uns erfahren.

Hallenmiete: (mehr)


Sponsoring:

Liebe Fans und Vereins- freunde, ohne starke Partner geht es nicht!

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Sponsoring-Möglichkeiten beim SV Etzhorn: (mehr)